IMM_CASE_STUDY_HOUSING

Rebuilding Aleppo and other homes

 

Während in Teilen Syriens noch Bomben fallen und auch in anderen Herkunftsländern gekämpft wird, ist bei vielen unserer Teilnehmer die Sorge um die dortigen Angehörigen, der starke Wunsch nach Frieden und die Frage wie die Zukunft aussehen mag ständig präsent. 


So absurd es auf den ersten Blick aussehen mag, so wichtig ist es für unsere Teilnehmer Ideen zu entwerfen, Bilder zu haben dafür, wie sie ihr Leben in Zukunft sehen, wie das Herkunftsland, in das sie zurückkehren möchten aussehen und wie das Zusammenleben dort gestaltet werden soll.


Die in den USA in den 1950gern entwickelten ‚Case Study Houses’ bieten in einigen Punkten eine historische Referenz und bilden im aktuellen Projekt mit und über die Architektur Material zum Diskurs und zum Schaffen von aktuellen 'Case-Studies'.


Die Fähigkeit zur Utopie, die Fähigkeit in die Zukunft zu denken wird auch ermöglicht, indem  die Abgeschiedenheit der Unterkunft einmal verlassen werden kann, an einem Ort im Stadtgebiet mit Einwohnern zusammen zu kommen, sich gemeinsam zu unterhalten und wieder einmal kurz lachen zu können.


Unsere Arbeit ist auf Ihre Spende angewiesen.

Wir danken allen sehr herzlich, die dies ermöglichen.

Abbildungen aus  verschiedenen Projekten des  IMM  und dem Buch 'Case Study Houses' , Verlag Taschen

Kontakt:


IMM_International_Migration_Museum e.V


Schneckenhofstr. 29  - 60596 Frankfurt a.M.

Mail: info@i-m-m.org

IMM_Du machst

Museum.



gefördert von / In Kooperation mit

© Copyright. All Rights Reserved.